mediterrane Gärten – Bäume, Sträucher, Kletterpflanzen<span class="wtr-time-wrap after-title"><span class="wtr-time-number">18</span> Min. Lesezeit</span>

mediterrane Gärten – Bäume, Sträucher, Kletterpflanzen18 Min. Lesezeit

Hallo Gartenfreund*in

schön, dass Du den Weg zu diesem Blog-Beitrag gefunden hast. Als Dank wartet am Ende der Seite eine kleine Überraschung auf Dich.

Schmetterlingsstrauch, Sommerflieder

Schmetterlingsstrauch, Sommerflieder

(bot.: Buddleja-Davidii)

Aussehen/Wuchs: ein aufrechter Strauch, der breit trichterförmig bis überhängend wächst , ca. 2-3 m hoch und ebenso breit, die aufrechte Blütenrispen ist je nach Sorte blau, violett, rosa, rot oder weiß, blüht, der Strauch blüht von Juli bis September, das Laub ist grau-grün, unterseitig graufilzig

Standort: mag es sonnig, der Boden sollte durchlässig und auch nährstoffarm sein

Verwendung: am besten in Einzelstellung in Staudenrabatten, gerne auch als Begleiter von Rosen, lockt viele Insekten, vor allem Schmetterlinge in großer Zahl an, auch sehr gut als Kübelpflanze geeignet

Bild von Pezibear auf Pixabay 

Buchsbaum

(bot.: Buxus sempervirens var. Arborescens)

Aussehen/Wuchs: ein kleiner, vieltriebiger, aufrechter oder buschiger Strauch oder Kleinbaum, ca. 2 bis 4 hoch und ebenso breit, die Blüten sind unscheinbar von April bis Mai, das Laub ist dunkelgrün oder bläulich grün, immergrün

Standort: liebt es gern sonnig bis schattig, der Boden sollte mäßig trocken bis frisch und nahrhaft sein

Verwendung: geeignet für Einfassungshecken von Rosen- und Staudenbeeten, oder aber einzeln in Gruppen, für Kübel und Tröge, hervorragend für Formschnitt geeignet

Bild von Monika Schröder auf Pixabay

Buchsbaum
Bartblume

Bartblume

(bot.: Caryopteris x clandonensis)

Aussehen/Wuchs: ein kleiner, vieltriebiger, aufrechter oder buschiger Strauch oder Halbstrauch, der bis ca. 1 m hoch und breit wird, die Blüten erscheinen dunkelblau, in den Blattachseln am Ende der Jahrestriebe von August bis September, das Laub ist oberseits tief-, unterseits graugrün, schön aromatisch duftend

Standort: mag es sonnig, der Boden sollte trocken bis frisch, nicht zu schwer und durchlässig sein, ist kalktolerant

Verwendung: guter Rosenbegleiter, oder in Staudenrabatten, aber auch einzeln oder in Gruppen, für Kübel, Steingarten, gute Bienenweide

Bild von zrenate auf Pixabay 

Edel-Kastanie, Ess-Kastanie, Marone

(bot.: Castanea sativa)

Aussehen/Wuchs: ein imposanter Großbaum mit breit ausladender Krone und oft drehwüsigem Stamm, ca. 10 bis 20 (35) m hoch und gut 10 bis 15 m breit, die männliche Blüten erscheinen in aufrechten, grün-weißen Ähren, die weiblichen sind unscheinbar an deren Basis, blüht von Mai bis Juni/Juli, das Laub ist glänzend dunkelgrün, die Herbstfärbung ist gelb

Standort: benötigt einen sonnigen Platz, hat keine besonderen Bodenansprüche, nicht zu trockene, frische Böden werden bevorzugt

Verwendung: ein eindrucksvoller Solitärbaum für große Gärten und Parkanlagen, gute Bienenweide

Bild von Fritz_the_Cat auf Pixabay 

Edel-Kastanie, Ess-Kastanie, Marone
Gewöhnlicher Judasbaum

Gewöhnlicher Judasbaum

(bot.: Cercis siliquastrum)

Aussehen/Wuchs: ein hoher Strauch oder kleiner Baum mit aufrechten Trieben, später im Alter auch malerische schirm- bis trichterförmige Krone, die ca. 4 bis 6 m hoch und gut 3 bis 6 m breit wird, die purpurrosanen Schmetterlingsblüten erscheinen in Trauben am mehrjährigem Holz, aber auch an alten Stämmen, vor dem Laubaustrieb im April; das Laub ist mattgrün, oberseits bläulich, unterseits gräulichgrün, die Herbstfärbung ist gelb

Standort: benötigt einen sonnig, warm geschützten Platz im Garten, bevorzugt sandige, durchlässige Lehmböden, die mäßig trocken bis trocken sind, ist  kalkliebend

Verwendung: ein interessantes Blütengehölz für Einzelpflanzungen in Gärten und Parkanlagen, stadtklimaresistent, gute Bienenweide, auch für Kübelpflanzung geeignet

Bild von Markus Distelrath auf Pixabay 

Mittelmeerzypresse

(bot.: Cupressus sempervirens)

Aussehen/Wuchs: der Habitus ist schmal säulen- bis kegelförmig, ca. 20 bis 25 m hoch und ca. 2 bis 3 m breit, schuppenförmige Nadeln grau- bis dunkelgrün

Standort: mag es sonnig, windgeschützt, der Boden sollte durchlässig, sandig-lehmig sein

Verwendung: einzeln oder in kleinen Gruppen als Rahmen für mediterrane Pflanzungen, in kühleren Gegenden besser im Kübel halten, in rauen Lagen besser durch die Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana) ersetzen, die voll winterhart ist

Bild von joakant auf Pixabay 

Mittelmeer-Zypresse
Besen-Ginster

Besen-Ginster

(bot.: Cystsus scoparius)

Aussehen/Wuchs: vieltriebiger Strauch mit aufrecht wachsenden Zweigen, ca. 0,50 bis 1,80 m hoch und ca. 1 bis 2 m breit, die gelben Schmetterlingsblüten erscheinen von Mai bis Juni, das Laub ist dunkel-grün

Standort: mag es sonnig, der Boden sollte durchlässig, sauer bis neutral sein, mag keine Nässe

Verwendung: als Gruppenpflanzung, gute Bienenweide, im Steingarten, in Heidegärten, nicht als Unterpflanzung von Schatten werfenden Gehölzen geeignet

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay 

Eukalyptus

(bot.: Eucalyptus gunnii)

Aussehen/Wuchs: ein aufrecht bis ausladender baumförmiger Strauch, bei uns ca. 2 bis 3 m hoch und breit, die Blüten erscheinen klein, in weiß bis cremeweiß, sind unscheinbar, das Laub ist graugrün, immergrün

Standort: mag es sonnig, der Boden sollte durchlässig, sandig-humos, frisch bis feucht sein

Verwendung: ein eindrucksvoller Strauch oder kleiner Baum, der meist als Kübelpflanze gezogen wird,  bei 5 bis 10°C hell überwintern, friert im Freien ohne Winterschutz zurück, treibt aber auch wieder aus

Bild von Chesna auf Pixabay 

Eukalyptus
Echter Feigenbaum

Echter Feigenbaum

(bot.: Ficus carica)

Aussehen/Wuchs: ein mittelgroßer, erst aufrecht, später breit ausladender Strauch, ca. 2 bis 3 m hoch und ca. 2 bis 4 m breit, die Blüten sind unscheinbar, kommen ganzjährig in Abständen, das Laub ist grün, im Herbst gelblich

Standort: benötigt einen sonnigen, geschützten, frisch bis feuchten und durchlässigen Platz

Verwendung: schöne Blattschmuckpflanze, die bei uns oft als Kübelpflanze gezogen wird, kann in milden Gegenden aber auch frei ausgepflanzt werden, passt in mediterran gestaltete Gärten, vor Mauern oder Hauswänden, an geschützten Gartenplätzen, Tipp: die Bayernfeige gilt als die frosthärteste Sorte

Bild von YarnSeasons auf Pixabay 

Gleditschie, Dreidorniger Lederhülsenbaum

(bot.: Gleditsia triancanthos)

Aussehen/Wuchs: ein mittelgroßer bis großer Baum mit unregelmäßig lockerer, schirmförmiger Krone, die Rinde ist mit auffallenden, verzweigten Dornen versehen, ca.10 bis 25 m hoch und ca. 8 bis 15 m breit, die Blüten erscheinen grünlich weiß von Juni bis Juli, das Laub ist frischgrün, die Herbstfärbung ist reingelb

Standort: sollte sonnig sein, ist anpassungsfähig, mag aber durchlässigen Boden

Verwendung: ein schöner Solitärbaum für große Gärten und Parks, wirft lichten Schatten (ideal für Terrassen), es gibt verschiedene Sorten, z.B. „Inermis“ ohne Dornen oder „Sunburst“ mit leuchtend gelblichem Laub

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay 

Gleditschie, Dreidorniger Lederhülsenbaum
Strauch-Eibisch, Garten-Eibisch

Strauch-Eibisch; Garten-Eibisch

(bot.: Hibiscus syriacus)

Aussehen/Wuchs: ein aufrechter, breit trichterförmiger, kleiner bis mittelgroßer Strauch mit im Alter leicht gewölbtem Wuchs, gut 1,50 bis 2 m hoch und ca. 1 bis 1,50 m breit, die Blüten erscheinen in weiß, rosa, rot, hellblau bis lilablau, sind einfach oder gefüllt, blüht von Juni bis September, das Laub ist mittelgrün, dieHerbstfärbung ist gelblich

Standort: steht gern sonnig, bevorzugt nährstoffreiche Böden, braucht einen guten Wasserabzug

Verwendung: ein sehr beliebter Blütenstrauch, auch als Solitär oder Heckenpflanzung verwendbar, macht sich gut in Staudenrabatten und in der Nähe von Terrassen, auch für Kübelpflanzungen geeignet

Bild von Oliver Klein auf Pixabay

Blauer Raketen-Wacholder

(bot.: Juniperus scopulorum „Blue Arrow“

Aussehen/Wuchs: wächst straff aufrecht, sehr schmaler, säulenförmiger Wacholder, ca. 2 bis 4 m hoch und nur 0,4 m breit, die Nadeln sind grau-blau

Standort: liebt es sonnig, eher anspruchslos, der Boden sollte trocken bis frisch und nicht zu nahrhaft sein

Verwendung: in Einzelnstellung oder in Gruppen, für Staudenbeete und Gehölzpflanzungen geeignet, in Vorgärten, Ersatz für die Mittelmeerzypresse in kalten Regionen, auch für Kübel, „Blue Arrow“ ist eine Verbesserung der Sorte „Skyrocket“, die auch im Alter geschlossen bleibt

Bild folgt
Edel-Goldregen

Edel-Goldregen

(bot.: Laburnum x watereri „Vossi“)

Aussehen/Wuchs: ein großer Strauch oder kleiner Baum mit straff aufrechten Trieben und im Alter trichterförmigem Wuchs, Achtung: giftig, ca. 5 bis 6 m hoch und gut 3 bis 4 m breit, die Blüten erscheinen leuchtend gelb, in hängenden Rispen von Mai bis Juni, das Laub ist mittelgrün, die Herbstfärbung ist gelb

Standort: steht gerne sonnig bis halbschattig, ist anpassungsfähig, der Boden sollte trocken bis frisch sein

Verwendung: am besten einzeln oder in Gruppen, für Blütenhecken, besonders schön in Kombination mit Blauregen oder Flieder

Bild von Susann Mielke auf Pixabay 

Blauraute

(bot.: Perovskia abrotanoides)

Aussehen/Wuchs: ein kleiner Strauch oder Halbstrauch, der aufrecht wachsend ist, nur wenig verzweigt, ca. 0,5 bis 1 m hoch und genauso breit, die Blüten erscheinen lichtblau bis violettblau von August bis Oktober, das Laub ist weißfilzig bis graugrün, sehr aromatisch duftend

Standort: mag es sonnig, warm, geschützt, der Boden sollte durchlässig, trocken bis feucht sein

Verwendung: attraktiver Halbstrauch für Stauden- und Gräserrabatten, macht sich gut als Rosenbegleiter

Bild von a-mblomma auf Pixabay 

Perovskie, Silberstrauch, Blauraute
Weidenblättrige Birne

Weidenblättrige Birne

(bot.: Pyrus salicifolia)

Aussehen/Wuchs: kleiner Baum oder großer Strauch mit kurzem, häufig, drehwüsigem Stamm, die Äste sind weit überhängend, ca. 4 bis 6 m hoch und im Alter genauso breit wie hoch, die Blüten sind weiß und erscheinen von April bis Mai, das Laub ist silbrig graugrün, der Austrieb ist silberweiß

Standort: mag es sonnig, durchlässig, trocken bis frisch

Verwendung: am besten in Einzelstellung in Hausgärten und Parks, das silbrige Laub passt gut zu Steppen- und Gräserpflanzungen, ein sehr guter Ersatz für den Olivenbaum, verträgt Hitze und Trockenheit, gute Bienenweide

Bild von Annette Meyer auf Pixabay 

Tamariske

(bot.: Tamarix ramosissima)

Aussehen/Wuchs: ein breit aufrecht wachsender Großstrauch mit locker verzweigten, bogig überhängenden Zweigen, ca. 3 bis 4 m hoch und gut 2 bis 3 m breit, die Blüten sind attraktiv rosa, aus ca. 3 bis 8 cm langen Trauben zusammengesetzt, blüht von Juli bis September, das Laub ist blaugrün

Standort: mag es sonnig, ist hitze-, trockenheit- und stadtklimaverträglich, benötigt durchlässigen Boden

Verwendung: ein prächtiges Blütengehölz, in Einzelstellung, schön vor Mauern und im Steppengarten, ist windfest

Bild von WhisperingJane_ASMR auf Pixabay  

Tamariske
Mittelmeerschneeball

Mittelmeerschneeball

(bot.: Viburnum tinus)

Aussehen/Wuchs: dichtbuschiger Strauch, ca. 1,50 bis 2,50 m hoch und breit, die Blüten sind weiß, und erscheinen von März bis April, bei Kübelpflanzen oft schon im November, das Laub ist glänzend grün, immergrün, trägt im Herbst stahlblaue Beeren

Standort: mag es sonnig bis halbschattig

Verwendung: als Solitärgehölz, gut schnittverträglich, in milden Lagen winterhart, sonst besser als Kübelpflanze, bei 3 bis 5°C und hell überwintern

Bild von Sonja Kalee auf Pixabay 

 

Großblättrige Pfeifenwinde

(bot.: Aristolochia macrophylla

Aussehen/Wuchs: ist ein stark schlingender Kletterstrauch, ca. 8 bis 10 m hoch und gut 2 bis 3 m breit, die Blüten sind grünlich-braun, eher unscheinbar, blüht von von Juni bis Juli, die Früchte sind gurkenähnlich, das Laub ist dachziegelartig, groß, dunkel-grün, herzförmig

Standort: benötigt einen halbschattigen bis schattigen Platz, der Boden sollte frisch bis feucht, durchlässig und nahrhaft sein

Verwendung: zur Begrünung von Pergolen, Fassaden, Zäunen und Spalieren

Bild von Gerd Wellner auf Pixabay 

 

Großblättrige Pfeifenwinde
Trompetenblume

Trompetenblume

(bot.: Campsis x tagliabuana)

Aussehen/Wuchs: ein mit Haftwurzeln selbstklimmender Kletterstrauch, ca. 5 bis 10 m hoch und gut 3 bis 7 m breit, die Blüten sind trompetenförmig, bis 8 cm lang, erscheinen in leuchtend orange-rot, von Juni bis September, die Früchte sehen wie riesige Bohnen aus, das Laub ist dunkel-grün, unpaarig gefiedert

Standort: mag es vollsonnig, geschützt, warm, benötigt einen feuchten Wurzelbereich

Verwendung: zur Begrünung von Pergolen, Fassaden, Zäunen und Spalieren

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay 

Clematis, Waldrebe

(bot.: Clematis-Cultivars)

Aussehen/Wuchs: aufrecht kletternd bis rankend, ein kompakt wachsender Kletterer, je nach Sorte ca. 2 bis 5 m hoch und gut 1 bis 2 m breit, die Blüten erscheinen in rosa, rot, blau, violett, weiß, können mehrfarbig, gestreift, einfach oder gefüllt sein, blüht von Juni bis September, das Laub ist mattgrün bis bläulich

Standort: bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Platz, der Boden sollte durchlässig, humos, nahrhaft sein, vertragen keine Trockenheit

Verwendung: zur Begrünung von Pergolen undSpalieren, an Zäunen und Mauern, in Bäume wachsend, brauchen eine Kletterhilfe, auch gut als Rosenbegleiter, viele Sorten sind für Kübel geeignet

Bild von congerdesign auf Pixabay 

Clematis, Waldrebe
Passionsblume

Passionsblume

(bot.: Passiflora caerulea)

Aussehen/Wuchs: kletternd, ca. 3 bis 5 m hoch, Breite je nach Kletterhilfe, die Blüten erscheinen weiß bis purpurrosa von Juni bis September, das Laub ist kräftig-grün

Standort: mag es sonnig, durchlässig, nahrhaft

Verwendung: eine prächtige Blütenpflanze für Kübel, die schnellen Sichtschutz gibt, ist nur in ganz milden Regionen winterhart, besser ist eine helle Überwinterung im Haus im Topf bei 8 bis 10°C

Bild von Richard Revel auf Pixabay 

Echtes Geißblatt

(bot.: Lonicera caprifolium)

Aussehen/wuchs: ein schlingender Kletterstrauch, der ca. 3 bis 6 m hoch und bis ca. 3 m breit wird, die Blüten erscheinen gelb bis rötlich, röhrenförmig, abends schön duftend, blüht von April bis Mai, das Laub ist bläulich-grün, die Beeren sind orange-rot und giftig!

Standort: liebt es sonnig bis halbschattig

Verwendung: für die Begrünung von Pergolen und Spalieren, als Hingucker in Hecken, bietet guten Sichtschutz, ideales Vogelschutzgehölz, lockt Bienen an

Bild von Emilian Robert Vicol auf Pixabay 

Echtes Geißblatt
Schwarzäugige Susanne

Schwarzäugige Susanne

(bot.: Thunbergia alata)

Ausehen/Wuchs: wächst windend oder kletternd, ca. 1,2 bis 2 m hoch und breit, die Blüten erscheinen orangegelb, gelb, auch weiß, mit dunkelbrauner Mitte, blüht von Juni bis Oktober, das Laub ist dunkelgrün

Standort: liebt es sonnig bis halbschattig

Verwendung: leider nur einjährig, schön in Blumenbeeten oder Ampeln, zur Begrünung von Gittern, Zäunen und kleinen Wandflächen, hervorragend für Pergolen und Spaliere, gute Bienenweide

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay 

Tafeltraube

(bot.: Vitis vinifera)

Aussehen/Wuchs: mit Blattranken klettende Pflanze, bis ca. 7 m hoch und breit, die Blüten sind unscheinbar, erscheinen von von Mai bis Anfang Juni, das Laub ist mittel- bis dunkelgrün, die Blätter sind 3- bis 5-lappig

Standort: bevorzugt einen sonnigen, warmen und geschützten Platz, hat keine besonderen Bodenansprüche

Verwendung: ein sehr beliebtes Obstgehölz für warme Plätze, Spaliere und Pergolen, Vogelnährgehölz

Bild von Sonja Kalee auf Pixabay 

Tafeltraube, Weintraube
Blauregen, Glyzine

Blauregen, Glyzine

(bot.: Wisteria floribunda)

Aussehen/Wuchs: ein schlingender, rechtswindender Kletterstrauch, wird ca. 6 bis 8 m hoch und gut 4 bis 8 m breit, die Blüten erscheinen je nach Sorte violettblau, hellrosa oder weiß, sie erscheinen mit den Blättern von Mai bis Juni, das Laub ist frischgrün

Standort: mag es sonnig, geschützt, ist wärmeliebend und anspruchslos, der Boden sollte durchlässig sein, hoher Wasser- und Nährstoffbedarf

Verwendung: für Fassadenbegrünung, oder an Mauern, Pergolen, Spalieren und Zäunen, gut als Sichtschutz geeignet,  schönes Vogelschutzgehölz, Vorsicht: die kräftigen Lianen können Dachrinnen und Regenfallrohre zusammendrücken

Bild von currifex auf Pixabay 

Du möchtest das Thema „Gartenplanung/-gestaltung einfach, verständlich und umfassend erklärt bekommen?

Du möchtest sorgenfrei in deine eigene Gartenplanung starten?

Dann hol dir jetzt DEIN e-book:

„Gartenplanung für Selbermacher:

einfach gedacht – verständlich gemacht“

risikofrei*

STATT FÜR 37€  – FÜR NUR 17€ !

Vorab kannst Du dir außerdem meine kostenfreie Checkliste downloaden!

*  Der Kauf ist für Dich risikofrei. Du erhälst vom Zahlungsanbieter „digistore24.de“ ein 14-tägiges Rückgaberecht!

Inspirationsquelle: Bettina Rehm „Gartenparadiese mediterran“ Slowakei, 2005, Franckh-Kosmos-Verlag

Aus diesen Empfehlungen können keine Rechte abgeleitet werden.