Planungsgrundlagen beschaffen

In diesem Blog-Artikel von doityourself-gartenplanung möchte ich darüber informieren, wie man mit der Gartenplanung beginnt. Man benötigt zunächst eine Planungsgrundlage, auf der man seine Überlegungen für seine Gartenplanung eintragen kann. Wie kommt man zu einem Grundrissplan des Grundstücks?

Meist ist eine Planungsgrundlage, sprich ein Grundrissplan des zu gestaltenden Grundstücks vorhanden. Was aber, wenn keine Pläne und keine Grundrisse des Grundstücks (mehr) vorhanden sind? Auch dafür gibt es folgende Lösungen.

A) Man fragt beim zuständigen Katasteramt an und lässt sich den Katasterauszug für sein Grundstück gegen Gebühr aushändigen. Auf der Seite www.katasteramt.org kann man z.B. das zuständige Katasteramt für seinen Landkreis ermitteln und dann können dort die notwendigen Unterlagen (Grundbuchauszug, Bebauungsplan, Liegenschaftskarte (Flurkarte), ggf. Auszug aus dem Liegenschaftsbuch) angefragt werden. Je nach Bundesland heisst das Katasteramt auch Vermessungsamt oder Amt für Bodenmanagement.

B) Eine schnellere und einfachere Methode bietet Google maps. Es sind zwar die Grundstücksgrenzen nicht eingezeichnet, aber nicht immer ist das sofort notwendig. Der Vorteil ist aber, dass mit jeder Zoomstufe eine Meterangabe (gleich einem Massstab) mit eingeblendet und auch mit gedruckt wird. Den Auszug möglichst groß, z.B. im Format DIN A3 oder DIN A2 ausdrucken (lassen).

C) Eine dritte Möglichkeit sich Planungsgrundlagen zu besorgen sind Geo-Informationsdienste und Geoportale, wie z.B. die Geoportale der einzelnen Bundesländer. Dort muss man sehen, welche Daten dort zur Verfügung stehen und inwieweit man sie für seine Zwecke nutzen kann.

Beispiele: www.geoportal.brandenburg.de oder www.geoportal.bayern.de .

Wichtig ist, sich einen genauen Überblick über die vorhandenen Leitungen wie:

  • Wasser- und Abwasserleitungen

  • Strom

  • Gas/Heizöl/Fernwärme/Erdwärme

  • Datenleitungen zu verschaffen

Die Tiefen in denen die Leitungen eingebaut sind, und die Lage im Grundstück, sind sehr wichtig für spätere Erd- und Grabungsarbeiten. Auskunft geben die Behörden wie Bau- und Vermessungsämter. Somit kann die Gartenplanung auch schon beginnen.

Aus diesen Empfehlungen können keine Rechte abgeleitet werden.

Um deinen Traumgarten komplett selbst planen und gestalten zu können, empfehle ich Dir meine Planungsanleitung „Gartenplanung für Selbermacher – einfach gedacht, verständlich gemacht“:

Du möchtest das Thema „Gartenplanung/-gestaltung“ einfach, verständlich und umfassend erklärt bekommen?

Dann hol dir jetzt DEIN e-book „Gartenplanung für Selbermacher: einfach gedacht – verständlich gemacht“ risikofrei*:

STATT FÜR 37€ – NUR 17€ !

BESUCHE MICH AUCH AUF FACEBOOK!

*14-tägiges Rückgaberecht

Schreibe einen Kommentar